KUNST / PHILOSOPHIE


Hans-Jürgen Fliedner • AKTUELLes

Freitag 27.05. um 19.30 Uhr • Kloster Wechterswinkel | Rhön 
Vortrag von Hans-Jürgen C. Fliedner, Kunstwissenschaftler und Philosoph (Coburg)
.
„Euphonia - die musikalische Stadt“. Skizzen, Bilder und Pläne zu einem utopischen Architekturprojekt (Pulvermaar, Eifel), dem französichen Komponisten Hector Berlioz (1803 - 1869) gewidmet.
Vortrag mit Lichtbildern, Dauer ca. 100 Minuten, mit kurzen Musikbeispielen von Hector Berlioz, Symphonie fantastique, La Damnation de Faust, Lelio (Nuit d‘eté).
Das Projekt liegt als „Lesebuch“ | Katalog vor; Exemplare sind am Vortragsabend zu einem Sonderpreis zu erwerben; der Autor signiert auf Wunsch.
Eintritt: 3,- an der Abendkasse.


Termin:  (Unbestimmt | Herbst 2011): „Kunst und Mystik – Deutung des Undeutbaren“:
Frühneuzeitliche, flämische, niederländische Malerei • Meister von Flemalle, Hugo van der Goes, Rogier van der Weyden, Hubert und Jan van Eyck, (Jean Fouquet, Brüder Limburg, etc.) • der Vortrag versteht sich als "Anmerkung" zu den Publikationen Otto Pächt's und den jüngsten Publikationen resp. Ausstellungsprojekten (Frankfurt, Berlin) • (s. auch: KVC-Kunstverein Coburg).

VORTRAG - DEUTUNG - Meister von Flemalle - Merodealtar

VORTRAG - Hugo van der Goes - Paradies

VORTRAG - Brüder Limburg - Paradies


Termin: (Unbestimmt | Herbst 2011) (90ster Geburstag von Beuys): „Die lange Joseph-Beuys-Nacht“
Vortrags-„Fett“zen und Beuys-adäquate Aktionen bei (und mit) Sigi Hirsch (und Hans-Jürgen - Hante - Fliedner) in der poetryART-Galerie in Bamberg (auf ausdrücklichen Wunsch der Fliedner-Beuys-Vortrags-Zuhörer am 25. Juni 2009) • (s. auch: sigi-hirsch.com) • genauer Termin wird bekanntgegeben.
• Weitere Angaben zu den Vorträgen folgen.


HINWEISE aus 2009
:

9. Mai 2009 • (KVC): "Das Theatralische in der (deutschen) Kunst des 19. Jahrhunderts".


HINWEISE aus 2008
(s.a.: VIDEO-AUFZEICHNUNGEN aller Vorträge):

29.2.2008 • Joseph Beuys • Die „Romantische Ironie“ und Beuys’ „Erweiterter Kunstbegriff“
Es hat sich herauskristalisiert, dass die Ideen von Joseph Beuys besonders deutlich werden, wenn man dessen Essay "Eintritt in ein Lebewesen" in das Zentrum der Beuys-Analyse rückt. Beuys' Reflektionen kann man "vereinfachend" akzentuieren, wenn man Fabius von Gugel's "Der letzte Mensch (auf Erden)" zitiert – Konsequenz: Joseph Beuys' "Erweiterter Kunstbegriff" - und die an dessen politischen Impulsen rührenden - Intentionen werden transparenter und können - "plakativ" - verdeutlicht werden. - "Ordern" Sie Fliedner's Joseph-Beuys-Vortrag. (Honorar: ca. 600,- EUR – evtl. plus Spesen.-; eine kurze Video-Sequenz können Sie "vorab" – als DVD – einfordern.)

14.3.2008 • „Allegorische Aspekte in den Kinderbildern und Kinderbildszenen Anselm Feuerbachs“
(Badende Kinder, Kinder am Wasser, Ständchen, Urteil des Paris, Boccia spielende Kinder, Balgende Knaben; Vergleichsbeispiele von Dürer, Michelangelo, Abildgaard, Schnorr von Caroldsfeld, Steinle, Delacroix, Courbet, Cezanne, Böcklin, Munch und Beuys) - Vergleichen Sie zu diesem Vortrag Fliedner's Essay zu Feuerbach's "Badende Kinder".

21.3.2008 • „Der Minimal-Mythos und minimalmythische Bildfindungen in der Kunst des 20. Jahrhunderts“
(Beispiele von Caspar David Friedrich, Kasimir Malewitsch, Lucio Fontanta, Günther Uecker, Yves Klein, Wolfgang Laib und Michael Höppner)
ANMERKUNG: Fliedner's – uneingeschränkt – wichtigster Vortrag.

28.3.2008Euphonia, die musikalische Stadt“
(Fliedners Architekturutopie am Pulvermaar; dem französischen Komponisten Hector Berlioz gewidmet – mit Musikbeispielen)

7.5.2008 • „Kunst als Emanzipation – der Künstler Günther Uecker“


ZUR STARTSEITE – SYNÄSTHESIE