[E-mail / Bestellung]

SYNÄSTHESIE VERLAG: BUCH / BOOK / LIVRE / PUBLICATION:
Hans-Jürgen C. Fliedner:

Architektur und Erlebnis - das Festspielhaus Bayreuth

Einleitung / Introduction
Die Auseinandersetzung mit Wagners Werk macht deutlich, daß dieses dem
geistigen Erbe des Idealismus und der romantischen Geisteswelt entschieden
verpflichtet ist. Richard Wagner begreif sein Schaffen als Ausdruck einer ihn
impulsierenden Idee und Ideenwelt.
Der erste Abschnitt der Abhandlung beschäftigt sich folglich mit der Vermittlung dieser Ideensphäre. Mittels geeigneter Quellen – Hölderlin-s poetische Theorien sind hier besonders gewichtig – läßt sich ein methodisches Schema aufzeigen, das der Überschreitung der endlichen Wirklichkeitserfahrung auf die Unendlichkeit der Idee eignet. Dieses Schema hat eine ‚zentralperspektivische' Struktur, die letztlich auf die Konzeption des Bayreuther Festspielhauses übertragbar ist.
Der zweite Teil des Textes widmet sich der Forderung der Romantiker nach
einer neuen Mythologie, die den idealistisch-en Ansprüchen genügt und in der die
Gesamtkunstwerk-Idee beschlossen ist. Es zeigt sich, daß die neue Mythologie
wesentlich auf der Musik basiert und eine architektonische Hülle mitmeint, die
den Mythos vollendend beschließt.
Im dritten Abschnitt wird das Bayreuther Festspielhaus gleichsam aus dem
Absoluten deduziert. Neben den Gedankengängen Schelling-s, Schopenhauer-s,
Solger-s, Fichte-s, Kierkegaard-s und Nietzsche-s nehmen die Erwägungen Wagner-s eine zentrale Stelle ein, da er die körperliche Gebärde (als anthropomorphe Architekturminiatur) aus der Musik ableitet. In einer Schritt für Schritt vorgehenden Ableitung wird letztlich die gesamte Gestaltung des Festspielhaus-Innenraum-s erklärbar.
Der abschließende Teil der Abhandlung betrachtet die
architekturgeschichtlichen Aspekte des Festspielhauses, ohne jedoch die
einleitenden theoretischen Erwägungen aus dem Auge zu verlieren. Dieser Text
kann durchaus isoliert gelesen werde, falls sich der Leser nicht mit den
spekulative-n Überlegung-en und Ableitung-en der ersten drei Abschnitte
auseinandersetzen will.

Hans-Jürgen Fliedner, Architektur und Erlebnis - das Festspielhaus Bayreuth
(Von der architektonischen Schematisierung des Ideenerlebnisses),
40 Schaubilder und Abbildungen im Text, 132 Seiten, Broschur, 20 x 15 cm,
ISBN 3-931248-05-4, VK: 14,- EURO


Zur Seite: H.-J. Fliedner: "Architektur und Erlebnis - das Festspielhaus Bayreuth"

Frank Piontek: Rezension aus Bayreuth (Vortrag: Haus Wahnfried)

E-mail / Kontakt / Resonanz / (Bestellung)

GÄSTEBUCH: Äußern Sie sich zum Verlagsprogamm, zu den Rezensionen, etc;
gegebenenfalls anonym (per Pseudonym) und ohne Angabe Ihrer E-mail-Anschrift.

[ Seitenanfang ]



[Buch Bücher book books livre livres publishing house editeur libraire Publikation Publikationen
publication publications new nouvelle edition oeuvre œuvre littéraire literary work works reprint
literarisches Werk literarische Werke Nachdruck Neuausgabe Neudruck Novität Novitäten neu
neue Veröffenlichung Veröffentlichungen Neuerscheinung Neuerscheinungen Autor Autoren]
(Hector Berlioz, Franz B. Biermann, Hans-Jürgen C.Fliedner, Eduard Fuchs, Ernst Kreowski)